Schwimmbeckenwasser Probenahme - DIN Anforderungen

Badebecken Probenahme Schulung

Die Wasseruntersuchung im Schwimm- und Badebeckenbereich unterliegt ganz speziellen Anforderungen. Die Wasserproben müssen von geschulten und ausreichend qualifizierten Personal entnommen werden.

Der Kurs vermittelt die hierfür relevanten Grundlagen einer erfolgreichen Probenahme und stellt die verschiedenen Regelwerke und Tendenzen vor, die im Schwimm- und Badebeckenwasser greifen.

Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, welches die Schulungsinhalte und die Qualifikationsmaßnahme bestätigt.

 

 

Badebecken-Probenehmerschulung auf einen Blick

    • Kursdauer 1 Tag
    • Abschlusstest
    • Zertifikat
    • Kosten: 298€ / Teilnehmer inkl. Getränke, Mittagssnack (zzgl. gesetzl. MwSt. von 19 %)

 

Zur Anmeldung

 

 

Probenahmetechnik für Laboruntersuchungen

Die Vorstellung der verschiedenen Probenahmestrategien und Zielsetzungen hilft dem Probenehmer bei dem Verständnis und der fehlerfreien Durchführung der Probenahme. Kritische Punkte, häufige Fehlerquellen werden ebenso im Kurs behandelt, wie auch: die DIN EN ISO 19458: Wasserbeschaffenheit – Probenahme für mikrobiologische Untersuchungen, allgemeine Vorgaben zur Probenenahme (DIN 5667-1, -3, -5), Probenahme an Armaturen, Probenahme im Becken, Fehlerquellen und Vermeidung.

 

Praktischer Teil

Der praktische Teil verbindet die theoretischen Ausführungen und vermittelt nah der Praxis die wichtigsten Probenahmestrategien. Die Schulung findet immer in Partner-Schwimmbäder statt und ermöglicht so die Begehung der Technik , die Probenahme in den Technikräumen und die Probenahme am Becken.
Inhalt u.a.: Probenahmen von Becken-, Filtrat-, Füll- und Reinwasser, Messung von Vor-Ort-Parametern.

 

 

Rechtliche und normative Vorgaben

Die Kenntnis der Regelwerke und normativen Vorgaben ist für die Betreiber und auch für die Probenehmer von Schwimm- und Badebeckenwasser unerlässlich. Der Kurs stellt die wichtigsten Informationen zusammen und gibt so u.a. einen verständlichen Überblick über: Infektionsschutzgesetz (IfSG), Entwurf der Schwimm- und Badebeckenwasserverordnung (SchwBadebwV), Empfehlung des Umweltbundesamtes (UBA): Hygieneanforderungen an Bäder und deren Überwachung, DIN 19643-1: Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser.


Naturwissenschaftliche Grundlagen

Die Untersuchungsumfänge haben sich im Lauf der Zeit geändert. Erfahren Sie mehr zu den Zielparametern und deren Bedeutung, zu den einzelnen mikrobiologischen Parametern und den anorganisch/organisch chemischen Parametern. Wissenswerte und interessante Fakten runden die Schulung ab.

 

Badebecken Wasseranalyse

Vor-Ort-Parameter

Der Vor-Ort-Parameter-Workshop ermöglicht die genaue Prüfung der Parameter, die das Probenahmepersonal direkt vor Ort misst: freies Chlor, gebundenes Chlor, pH-Wert, Redoxpotential. Die erfahrenen Referenten gehen auch hier auf praxisnahe Beispiele ein, ebenso auf Fehlerquellen und deren Vermeidung sowie auf die notwendige Qualitätssicherung.


Optimierung relevanter Parameter im Badebetrieb

Die Schulung behandelt Grundlagen zur Optimierung relevanter Parameter im Badebetrieb, wie z.B. zu den Themen: pH-Wert, Redoxspannung, Chlor, Wechselwirkungen, Wasseraufbereitung, Prozessüberwachung.